Dachs

Systematik

Kl.: Haarwild > O: Raubwild > UO: Hundeartige F: Marder (Mustelidae)

Kennzeichen

  • Gewicht: Bis 25 kg
  • Verkehrtfärbung
  • Weißer Kopf mit schwarzen Zügen in Längsrichtung
  • Knochenleiste für Ansatz der Kaumuskulatur am Schädel (Unterschied zum Fuchs)
  • Drüsen: Saugloch oberhalb des Weidloches
  • Losung: Enthält häufig Obstkerne und Insektenpanzer

Spur

  • Sohlengänger
  • Rundlicher Abdruck
  • 5 lange Krallen an den Vorderbranten sichtbar (nagelt)

Lebensweise

  • Lebt in Familiensippen
  • Nur eine Dächsin ranzt in jeder Sippe
  • Hält Winterruhe bei Minusgraden, kein Winterschlaf. Vorher Anfressen einer Feistschicht (Schmalzmann)
  • Lebt im Dachsbau. Erkennbar an Geschleife, Dachsrinne und Dachsabort
  • Teilt den Bau teilweise mit Fuchs oder Brandente
  • Bau wird ausgepolstert (Unterschied zum Fuchs)
  • Markiert Territorium durch Sekret der Analdrüsen
  • Nahrung: Allesfresser („Sticht“ in der Erde nach Nahrung)

Fortpflanzung

  • Ranz: Juli – August
  • Tragzeit: Variabel mit Eiruhe (7 – 10 Monate)
  • Wurfzeit: Februar – März 
  • Geheck: 2 – 4 Junge

Jagd

  • Jagdzeit (Schleswig-Holstein): 01.08. – 31.01.
close

Buchbenachrichtigung

Trage Deine Emailadresse ein, dann informieren wir Dich über das Erscheinen des neuen Jagdskriptes